5 Fragen am Fünten – Dezember Edition

Heute ist es soweit, die letzte der 24 Fragerunden! Nach 2 Jahren schließt diese kleine Rubrik. Wer sich also für die letzten 5 Details interessiert, sollte weiterlesen:

1. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
„Bist Du Dir auch ganz sicher, dass Du keine Kinder möchtest?“
Hier stört mich niccht nur die Frage an sich, sondern alles, was sonst noch so daran hängt. Ich erfahre es immer wieder, dass – mag unsere Gesellschaft so modern sein, wie sie ist – es immer noch ein absolutes NoGo ist und kaum akzeptiert wird, wenn man sich dazu entschlossen hat, keine Kinder zu bekommen. Bist Du Dir ganz sicher? Na hoffentlich bereust Du das später nicht. Oder noch am Allerschlimmsten: Aber dann bist Du im Alter ganz allein und wer kümmert sich denn um dich? Ähm, aus diesem Grund werde ich sicher keine Kinder auf die Welt setzen (und das sollte auch sonst niemand tun, da gehört ja wohl mehr dazu). Das sollte nicht die Intention dahinter sein! Und selbst wenn ich es irgendwann bereuen sollte, dann ist das so, aber ich sage ja nicht aus einer Laune heraus, dass ich mich so entschieden habe. Und überhaupt, was geht es meine Umgebung an und wer erlaubt sich da zu urteilen? Ich frage doch auch nicht: Bist Du Dir sicher ein Kind zu bekommen? Mit dem Mann, in der Lebenssituation? Du kommst doch kaum mit Dir selbst klar etc. Wie immer gilt hier für mich: Leben und leben lassen. Und es wäre nicht das erste Mal, dass ich mitbekommen habe, wie Kinder eine Ehe retten sollten oder Eltern komplett überfordert sind, sich alles ganz anders vorgestellt hätten etc. Und trotzdem stelle ich nicht in Frage: Was? Du hast ein Kind? Bist Du Dir sicher damit? Willst Du es Dir nicht doch nochmal überlegen? (Damit einhergehend werde ich oft belächelt, weil ich mit meinem „Lotterleben“ doch nun wirklich keinen Stress haben kann, was machst DU schon? Also ICH habe ja Kinder… Argh. Ich schließe das hier mal, rede mich nur in Rage, wie man vielleicht bemerkt.)

2. Welches ist euer liebstes Gedicht? 
So, voll erwischt. Ich habe keines. Vielleicht sollte ich mir mal eins suchen?

3. Was war dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr? 
Da ich seit einigen Jahren versuche, jedes Jahr voller wunderschöner Dinge zu füllen, ist das nicht so einfach zu bearbeiten. Mein ganzes Jahr bestand aus wundervoller Momente. Was kommt mir dabei direkt in den Sinn? Hm, der Karneval mit unseren süßen, selbstgenähten Glücksbärchi-Kostümen, besonders in Köln bei meinem Bruderherz war grandios. Der runde Geburtstag meines Papas in Portugal wird auch auf ewig unvergessen bleiben. Wie jedes Jahr hatte ich unglaublich viel Spaß mit meiner Festivalcrew auf dieversen Festivals. Mein Geburtstag mit Überaschungsgästen war auch ein unglaublich toller Tag, an dem alles perfekt war. Das Konzert von Liedfett im November in Wiesbaden liegt mir auch noch als absoluter Glücksmoment im Herzen… Der Stolz auf mein Patenkind bei ihrem Balettauftritt, der mich ganz überracsht hat, da sie so erwachsen und anmutig wirkte. Jüngste Eregnisse: diverse Adventskalender, mit denen ich nicht gerechnet hätte… ach, ich könnte da noch weiter sinnieren, ich bin einfach gesegnet mit einer wundervollen Familie und Freunden, die ich gegen nichts austauschen möchte.

255433398_335003.jpeg

4. Was hat dir an den 5 Fragen am Fünften besonders gefallen?
Ich mochte es, dass ich selbst einmal nachgedacht habe, was ich mag, was mich stört, was ich ändenr würde etc. Solche Antworten auszuformulieren ist einfach anders, als sie nur zu denken. Genauso mochte ich es aber auch die Antworten auf anderen Blogs zu lesen, Gemeinsamkeiten zu entdecken oder auch zu staunen, wie unterschiedlich wir Menschen sind.

5. Worauf freust du dich in 2020?
Das sieht wohl ähnlich aus wie die Antwort der dritten Frage, nur dass Karneval, Festival, Geburtstag und Konzerte dann in 2020 stattfinden. Eventuell steht wieder eine kleine Reise mit einer Freundin an, momentan haben wir Barcelona ins Auge gefasst. Ich freue mich einfach auf ein weiteres Jahr in diesem geilen Leben, was ich habe! Und hoffe inständig, dass meine Lieben mich weiter begleiten, dass sie gesund bleiben und es ihnen gut geht, dann kann auch 2020 wieder nichts schief gehen! 2020 ist so verrückt. Wie das klingt!

Das war´s nun also mit dieser Rubrik. Danke an Luziapimpinella für die Idee hierzu, es hat wiklich Spaß gemacht und ich war tatsächlich alle 24 Male dabei!

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: