#NAEHDIRWAS: Hoodie vs. Cardigan | Das Ergebnis

*UNBEAUFTRAGTE WERBUNG AUFGRUND VON MARKEN- UND QUELLENNENNUNG*

Manches Mal macht man sich ja auch unnötigen Stress. So habe ich mir in den Terminkalender geschrieben, dass ich bis zum 18. April meine #naehdirwas-Entscheidung fertig haben muss, habe eine Nachtschicht eingelegt und bin auch tatsächlich fertig geworden, nur um dann zu bemerken, dass der entsprechende Blogpost erst am Ostersonntag online gehen soll. (Merkt man meine Affinität zu Schachtelsätzen?) Nun denn, dann bin ich eben mal vor meiner Zeit fertig und nicht erst auf den letzten Drücker, das kommt ja auch eher selten vor. Mir fällt es jedoch auch eher schwer, einen Beitrag in der Pipeline zu haben, ohne in direkt in den Äther zu schicken, da ist nun eben Geduld gefragt.

Jetzt aber zum Thema!! Ich habe mich für den Hoodie und nicht für den Cardigan entschieden. Außerdem wurde es ein Grau und kein Schwarz als Kontrastfarbe, wie zuerst überlegt, so ist es weniger hart und sieht ein nicht komplett nach BVB aus. Es fühlte sich auch ein wenig eigenartig an, bei zweistelligen Temperaturen einen kuscheligen Sweat anzuschneiden, während man bei allen anderen schon sieht, wie sie ihre Frühjahrs- und Sommermode nähen. Aber wer sagt denn, dass es nicht nochmal kalt wird und auch auf Festivals benötigt man in den kälteren Nächten etwas zum Überziehen. Jetzt habe ich jedenfalls einen ziemlich kuscheligen Hoodie aus einem gelben Sweat von Pepelinchen und einem grauen Stöffchen, von dem ich gar nicht mehr so richtig weiß, wo er herkam. Leider hatte ich Pech mit dem gelben Sweat, da er teilweise verfärbt war. So musste ich ein wenig puzzeln und leider auch gegen den Fadenlauf zuschneiden, weshalb sich meine Eingrifftaschen nun wellen. Das ärgert mich, aber vielleicht kann ich da noch etwas retten.

Ansonsten hätte ich den Schnitt jedoch auch gerne eine Größe kleiner nähen können, denn irgendwie empfinde ich ihn als ein wenig sackig. Ich nenne es einfach mal gemütlich. Aber sehe mich eben auch schon, dass ich ihn dann doch eher zuhause anziehe und dafür ist er eigentlich schon wieder zu schade. (Schaut mal hier *klick*, das ist tatsächlich das selbe Schnittmuster – so unterschiedlich kann es wirken)

Ganz verliebt bin ich in die gelbe Kordel, die noch so hübsche Glitzerpunkte hat und einfach ein Hingucker ist. Doch auch diese hat sich ein wenig aufgelöst, was ich jedoch mit der Nähmaschine wieder richten konnte – zum Glück!

Hoodie_Blog10
Mit oder ohne Brille? (nicht nur ich, sondern der Hoodie)

Stellt sich nur noch eine Frage: Was haltet ihr von dem Patch der Sonnenbrille? Ich finde ja, dass sie den Hoodie irgendwie nochmal besonderer macht, frage mich aber, ob ich sie wirklich aufbringen soll oder ob eine Sonnenbrille zu einem Kuschelhoodie eher weniger passt und er doch ohne besser wirkt!? Was denkt ihr?

Jetzt bin ich ja gespannt, für was sich die anderen beim #naehdirwas-Thema April entschieden haben und gehe mal spekulieren! (Meinen Cardigan will ich aber nach wie vor auch noch nähen, hatte ich ja bereits hier beim Zwischenstand schon erzählt *klick*)

Material: Sweat, Lederkordel von Pepelinchen

Schnittmuster: Lady Pullee von NipNaps

Verlinkt: #naehhdirwas

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: