Resteverwertung Spülschwamm / Putztuch

Es muss ja nicht immer furchtbar kompliziert sein. Manchmal macht es ja gerade deshalb Spaß, weil es so einfach und schnell ist.

Am Wochenende habe ich mich meinem Nähzimmer gewidmet, welches nach und nach wirklich mal angegangen und aufgeräumt werden muss. So fielen mir auch wieder diverse Stoffreste in die Finger, aus denen ich schnell drei Spülschwämme und Putztücher genäht habe.

Sie sehen so viel schöner aus, als diverse gekaufte Einmal-Produkte und können zudem gewaschen und wiederverwendet werden. Außerdem habe ich mehr Spaß an der Hausarbeit, wenn ich sie nutze – Win/Win-Situation!

Eine Seite besteht aus FrenchTerry, den ich von diesem Bademantel übrig hatte *klick*, die andere Seite gehörte zu einem aussortierten Kopfkissen. So entstanden nicht mal extra Kosten. Und ein Schnittmuster benötogt man dafür auch nicht. Einfach die gewünschte Größe zuschneiden, drumherum nähen, Wendeöffnung nicht vergessen, wenden, nochmal absteppen und dabei die Wendeöffnung verschließen. Fertig. Perfekt!

Verlinkt: Dings vom Dienstag / HoT The Creative Lover / Creativsalat / Upcycling-Love / Öko? Logisch! / Freebooks

6 Kommentare zu „Resteverwertung Spülschwamm / Putztuch

Gib deinen ab

  1. Hallo Moni, die Putztücher sind wirklich eine tolle Idee. Ich habe auch so viele Reste hier da könnte ich auch einige nähen. Ich muss mich einfach mal dran machen. Danke für den „Stups“ Liebe Grüße Vanessa

    Gefällt 1 Person

      1. Ich habe mir vor ca. zwei Jahren einen ganzen Schwung Spültücher aus einem alten Frottee-Duschtuch auf der einen Seite und ausrangierter Baumwollbettwäsche auf der anderen Seite genäht (dürften so knapp 20 Stück sein) und liebe sie.
        Davor habe ich immer die gelben vom Discounter benutzt (die aber auch immer mit den Geschirrtüchern in die Waschmaschine geflogen sind, nach gefühlt 20 Jahren aber den Geist aufgegeben haben).
        Im Vergleich zu den gelben sind die selbst genähten viel besser und seither wische ich meinen Herd und den Esstisch immer gleich ab, vor allem die Frotteeseite nimmt den Schmutz super auf. Insofern würde ich schon sagen, dass die Hausarbeit mehr „Spaß“ macht.
        Liebe Grüße, Ulrike

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: