Im Test: Mein Jahresrückblick

Wir schreiben den 31. Dezember 2017. Nur noch wenige Stunden trennen uns von einem neuen Jahr, von neuen Vorsätzen (von sowas bin ich kein Freund, die kann ich ständig beschließen, dazu benötige ich keinen Jahreswechsel), von neuen Abenteuern und neuen Chancen. Viele besinnen sich, was sie erlebt haben, resümieren ihr persönliches Jahr und schmieden Pläne für das Neue.

Ich habe dieses Jahr einen 25 € Gutschein von Saal-Digital zur Verfügung gestellt bekommen um eines Ihrer Fotobücher zu testen. Dies nahm ich zum Anlass, mir selbst einen kleinen Festivalrückblick zu gönnen. Ausgewählte Bilder meines Sommers voller Glück, Liebe, Musik und Freunde, gesammelt in einem Buch, welches mich in Erinnerungen schwelgen lässt. Perfekter Anlass also um Rückblick zum Jahresende und Produkttest für Saal zu sein.

Der Gutschein war schnell zugestellt, die benötigte Software rasch installiert, zumal sie auch für Apple vorrätig war. Dachte ich! Doch leider gab es einen Installationsfehler, der mich ein paar Anlaufversuche kostete. Ich schrieb also dem Service von Saal-Digital und konnte so auch testen, was passiert, wenn es mal nicht wie geschnitten Brot läuft. Hier ein riesiges Lob an den Service, denn mir wurde sehr schnell und kompetent geholfen!

Bei der Erstellung des Buches gab es dann leider einen Fehler, da ich wohl das falsche Produkt auswählte und mein Gutschein statt mit 25 Euro nur mit 15 Euro angerechnet wurde. Das war sehr ärgerlich, jedoch bestellte ich nach 2 Tagen Bedenkzeit dennoch, denn die Arbeit war nun schon einmal gemacht, also was soll´s!

Arbeit war die Erstellung des Fotobuches für mich tatsächlich. Als Mediengestalter fühlte ich mich in den Gestaltungsmöglichkeiten doch sehr eingeschränkt. Oft designe ich ein Buch in mir bekannten und vertrauten Programmen, exportiere diese dann als Bilder und erstelle so mein individuelles Fotobuch, welches nicht auf die Software des Herstellers angewiesen ist. Da ich aber testen sollte und objektiv bleiben wollte, habe ich den herkömmlichen Weg gewählt.

DSC_0050.JPG

Ich fand die Gestaltungsmöglichkeiten doch sehr steif, bin da z.B. von CEWE andere Standards gewöhnt und versuchte somit auch gar nicht, Dinge wie Überschriften zu den einzelnen Festivals zu platzieren. Um sich die Oberfläche etwas besser vorstellen zu können, findet ihr hier eine Übersicht, die an und für sich selbsterklärend ist.

Bildschirmfoto 2017-11-19 um 18.00.05.png

Bestellt war das Buch dann recht schnell, noch schneller war die Lieferung, das muss ich wirklich positiv erwähnen. Zudem hielt ich ein wirklich hochwertiges Buch voller Erinnerungen in den Händen. Das Hardcover ist solide verarbeitet, die einzelnen Seiten gehen ineinander über, sodass auch ein Bild über die Mitte hinaus platziert werden kann, ohne dass es dadurch geteilt wird. Außerdem haben die Seiten einen sehr guten Stand, sind griffig, stabil und überraschenderweise trotz Hochglanz wenig empfindlich. Die Farben und Qualität der Bilder sind toll und kommen trotz Smartphone-Fotos wirklich gut rüber. Theoretisch müsste ich noch ein Buch mit Bildern der Spiegelreflexkamera erstellen, ich denke, hier würde ich wirklich staunen! Ob Saal mir zum Jahresanfang noch einen „echten“ Gutschein schenken mag?

DSC_0054.JPG

Was mir zusätzlich positiv aufgefallen ist, ist das fehlende Logo von Saal-Digital. Außer einem kleinen QR-Code, der wirklich nicht störend ist, findet man keinen Hinweis auf den Hersteller des Buches. Dies lässt das Produkt noch ein Stück hochwertiger erscheinen als bei anderen Anbietern der Branche bekannt.

Fazit: Wer nicht so anspruchsvoll mit der Software ist wie ich, der hat mit Saal-Digital einen super Partner gefunden, um Erinnerungen auf Papier zu bringen. Die Qualität und der Service stimmen!

Danke für den Test! Dieser Bericht gibt natürlich meine eigene Meinung wieder, diese wurde in keiner Weise von Saal-Digital beeinflusst oder geformt. Sollte jemand von euch so richtig, richtig flott unterwegs sein, kann er noch bis Mitternacht folgenden 15€-Kennenlerngutschein nutzen: hier klicken!

Und mit diesem Post beende ich nun auch mein Bloggerjahr 2017. Ich danke jedem einzelnen Klick, „Gefällt mir“ und Kommentar, es ist eine große Freude für mich zu sehen, dass wirklich gelesen wird, was ich mir hier so zusammenschreibe. Kommt gut in das neue Jahr, denn ich freue mich schon darauf, euch hier wiederzusehen!

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: