#naehdirwas | Zwischenstand Januar

Da ich dieses Jahr versuche meine Projekte besser zu organisieren, bin ich auch voll motiviert mal bei der #naehdirwas-Challenge von Jenni von KuneCoco, Katha von kathastrophal und Lisa von meinfeenstaub mitzumachen. Die Aktion lief 2019 bereits und geht dieses Jahr in die nächste Runde. Mit ein paar kleinen Änderungen. Vorgegeben sind verschiedene Themen, die nähenderweise umgesetzt werden.

Du willst mitmachen? Hier sind die Spielregeln:

  • Melde dich für unseren #naehdirwas-Newsletter an, damit du alle zwei Monate an das neue Thema erinnert wirst und dir dort alle Nähwerke zum abgeschlossenen Thema genauer ansehen kannst.
  • Zeige nach einem Monat am 3. Sonntag des Monats deinen Zwischenstand, deine Stoffe, dein Schnittmuster, deine Pläne – wie weit du auch immer schon bist! Für den Zwischenstand sind immer ein paar Fragen vorbereitet, bei denen du gerne noch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern darfst! Diese Fragen findest du ebenfalls im Newsletter – oder natürlich in den Zwischenstands-Postings.
  • Blogge nach zwei Monaten am 3. Sonntag über dein genähtes Werk und verlinke deinen Post bis zum 29. des Monats in der Linksammlung bei Lisa, bei Katha oder bei Jenni. (Du musst dich übrigens nur auf einem der Blogs eintragen, es wird überall die gleiche Linksammlung angezeigt.) Es kann ein reiner Outfitpost oder natürlich auch ein Tutorial zu deinem Werk sein!
  • Nähe etwas für dich (also nicht für die beste Freundin, den Hund, deinen Gecko, deinen Großonkel oder das Töchterchen. Für dich. Tu dir was Gutes damit!) – und zwar ein Kleidungsstück oder ein Accessoire!
  • Egal ob du Profinäher*in oder Anfänger*in bist: Es geht ums Selbermachen und den Spaß am Nähen. Wir lernen alle zusammen!
  • Präsentiere nur neu genähtes, bzw. Stücke, die auch erst im Zeitraum des entsprechenden #naehdirwas-Themas entstanden sind.
  • Und ganz wichtig: Jeder darf mitmachen. Und nein, du musst nicht jedes Mal teilnehmen, nur wenn du Lust auf ein bestimmtes Motto hast. Mehr Spaß macht es natürlich, sich jedes Mal der Herausforderung zu stellen!
  • Nicht vergessen: Wenn du deine Werke auf Social Media teilst, vergiss nicht den #naehdirwas-Hashtag, damit alle dein Werk bestaunen können!

Also hier der erste Post zur Challenge! Das erste Thema ist lautet:

Stoffvorrat plündern: Resteverwertung

Ausmisten ist ja gerade ein ganz großes Thema! Im Januar/Februar geht es darum, den Stoffvorrat ein wenig kleiner zu bekommen! Und da ich diesen gerade mit der „Näh ich mir“-App katalogisiere (ein Haufen Arbeit, der sich aber wirklich lohnt! Näheres hier: „klick“), habe ich einiges entdeckt, was unbedingt mal vernäht werden sollte. Da liegt von sämtlichen Stoffarten, Farben und Qualitäten einfach alles rum, da ich mich doch des Öfteren dabei erwische, sogenannte Impulskäufe zu tätigen. Das heißt ich sehe ein Schnäppchen, ein wunderschönes Design usw., habe aber noch gar kein Projekt dafür im Kopf, kaufe es dennoch (dann meist viel zu viel, weil ich ja noch nicht weiß, was es werden soll, ergo auch keinen Stoffverbrauch weiß und es soll ja reichen) und dann wandert es erstmal in den Schrank. Da kommt es auch mal vor, dass man sich nachher fragt, warum man bestimmte Stoffe überhaupt gekauft hat… oder einem einfach nicht das passende Projekt über den Weg läuft… Ach und dann die ganzen Reste, die sich so sammeln… man könnte beinahe anbauen. Hier gäbe es also wortwörtlich genug „Stoff“ für das erste Thema!

Jedoch wäre es auch nach den Spielregeln ein Kleidungsstück so umzunähen, dass es wieder passt oder dass man wieder Lust hat, es zu tragen. Da habe ich nämlich auch so einen wunderhübschen Pulli, aus dem ich leider „rausgewachsen“ bin, den ich aber einfach nicht weggeben kann. Ich glaube, der könnte der Protagonist der Challenge werden.

Und bei Interesse, hier die restlichen Themen des Jahres, so könnt ihr eventuell schon vorplanen!

Bildschirmfoto 2019-01-17 um 08.30.26.png

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: