Die Feisten

*Unbeauftragte Werbung aufgrund von Quellennennung*

Eine Freundin von mir schenkte mir letzte Woche zum Geburtstag Eintrittskarten für „Die Feisten„. Ich hatte vorher noch nie von ihnen gehört und war dementsprechend neugierig, um was es sich da handelt.

Laut Beschreibung des Veranstalters wurde mir der Abend folgendermaßen näher gebracht:

„Neues Bühnenprogramm Adam & Eva
Alles verändert sich, das ist unabänderlich. Selbst im Paradies ist nicht mehr alles so, wie es einmal war: Der Song „Adam & Eva“ erzählt die Geschichte, die wir alle aus der Kinderbibel kennen, mit den Augen der feisten.
Funky Grooves auf der Mandoline lassen Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden frischgekürten Träger des Kleinkunstpreises 2017, erklingen lassen können. Ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt lässt Lieder entstehen, die den unvorbereiteten Konzertbesucher vor Lachen nicht in den Schlaf kommen lassen. Jetzt oder nie, entspannte Euphorie! C. und Rainer freuen sich auf euch!
die feisten – Träger des deutschen Kleinkunstpreises 2017 „

die_feisten_live.jpg
Quelle: https://www.diefeisten.de/infos/presse

Das sagte mir nun alles oder eher nichts? Ich vermied es, vorab in das Programm reinzuhören und wollte mich einfach komplett überraschen lassen. Und das ist mehr als geglückt. Bereits nach der Begrüßung und dem ersten Lied hatten mich die zwei überzeugt. Rainer als musikalisch unglaublich begabter Sprecher und Backrgoundchor, C. als charmanter, ruhiger, mysteriöser Augenmagnet, mit einer nur schwer zu beschreibenden Stimme. Ich dachte zwischendurch, sie könne einfach wegbrechen, jedoch hielt sie und das mit einem Selbstverständnis, dass ich nur staunen konnte. Eine ungewöhnliche Art zu singen, selbst mit großer Emotion immer ruhig und bedacht und dazu eine Art sich zu bewegen, dass ich nicht nur schaute, sondern mich teilweise eher beim Starren erwischte. Zudem stehe ich auf Glatzen, was meine ganze Umgebung mittlerweile weiß und was das Konzert auch noch zu einem Augenschmaus für mich machte.

Man merkt wohl, wie begeistert ich war und welchen Spaß ich beim Konzert hatte, welches eine Mischung aus Comedy und Gesang ist, den Zuschauern Lebensweisheiten und Tipps und Tricks näherlegt, die schon einmal die Beziehung oder auch die Gesundheit retten können (Ich denke da um Beispiel an den „Nussschüsselblues„). Ich fühlte mich super unterhalten und genoss nebenbei, nicht die ganze Zeit mitklatschen zu müssen, da man sonst gar keine Texte mehr verstanden hätte. Lediglich zum Abschluss war das ganze Publikum involviert, klatschte, jubelte und blieb nicht mehr auf den Stühlen sitzen.

Nun kenne ich also auch „Die Feisten“ und habe es keine Sekunde bereut. Nochmal? Gerne wieder! Danke an eines der tollsten Geburtstagsgeschenke dieses Jahr!

diefeisten_junggesellenabschied_hoch.jpg
Quelle: https://www.diefeisten.de/infos/presse

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: