Bralette von Sewera

*UNBEAUFTRAGTE WERBUNG AUFGRUND VON MARKEN- UND QUELLENNENNUNG, DAS SCHNITTMUSTER WURDE MIR KOSTENFREI ZUR VERFÜGUNG GESTELLT*

Achtung, es wird heiß! Nicht nur auf dem Thermometer geht es diese Woche heiß her, auch beim Probenähen von Seweras neuestem Werk Bralette ging es rund! Ich war noch bei keinem Probenähen dabei, durch das ich so viele Inspirationen erhalten habe, weshalb ich auch gleich zwei Exemplare nähen musste und ihr nun leider mit einer Bilderflut klarkommen müsst.

Bralette_klein02

Aber um was geht es denn eigentlich? Bei Bralette handelt es sich um einen Damen-BH oder ein Bikini-Oberteil, welches im Schnittmuster von Cup A bis E gradiert ist. Das Besondere an diesem Teil ist sicherlich die raffinierte Wicklung und die verschiedenen Verschlussvarianten. Dabei werden auch Schnittmusteranpassungen in der bebilderten Anleitung erklärt und spätestens mit den Abnähern an der Brust sitzt alles, wie und wo es soll!

Bralette_klein04.jpg

Jetzt fragt ihr zu Recht, wo ihr dieses tolle Teil herbekommt? Das gibt es bei Sewerafashion im Shop zum Einführungspreis! (*klick*) und wer Angst hat, dass er das selbst bestimmt nicht hinbekommt, dem sei gesagt: es ist gar nicht mal so schwer!!

Bralette_klein05.jpg

Selbst ich habe meine Komfortzone verlassen und mich mal an etwas ganz Neues gewagt, so kam ich zum ersten Mal in Berührung mit Badelycra (herrje, flutschig!) und auch Wäschegummis hatte ich bisher nicht im Einsatz, die haben es mir aber bereits jetzt angetan.

Bralette_klein07.jpg

Besonders cool finde ich ja auch die unterschiedlichen Verschlussvarianten, die mit Bikini-Verschluss, BH-Verschluss, einfachem Knoten etc. umgesetzt werden können. So bekommt jedes Stück einen individuellen Look.

Bralette_klein06.jpg

Für die Träger und Verschlüsse habe ich einfach alte, aussortierte BH´s zur Hand genommen und aufgetrennt, die haben bestimmt einige von euch auch zur Hand. Viel Stoff wird ja nicht benötigt und dann kann es auch beinahe schon losgehen.

Bralette_klein10.jpg

Meine orangefarbene Variante besteht aus Jersey, der gedoppelt ist. Meine blaue Variante habe ich aufgrund von Zeitproblemen nicht gefüttert, was ich im Nachhinein ein wenig bereue, hierdurch gibt es einfach weniger Halt.

Bralette_klein13.jpg

Wer mag, kann auch noch Polster mit einbauen, damit fühlt frau sich ja doch oft wohler.

Bralette_klein15.jpg

Apropos wohlfühlen. Es ist ja doch ein etwas eigenartiges Gefühl, sich so halbnackt auf dem Blog zu präsentieren. Aber ich bin stolz auf das Verlassen meiner Komfortzone und auch auf die Bilder. Und sind wir mal ehrlich, im Schwimmbad habe ich eher weniger an und bin auch in der Öffentlichkeit.

Bralette_klein17.jpg

Ich möchte aber auf jeden Fall eine Lanze für die ganzen Mädels im Probenäh-Team brechen, wie wir einfach keine Berührungsängste zeigten und wirklich einen Haufen Fotos sichten konnten, anfangs eben auch die Sorte „Selfie durch den Spiegel“.

Bralette_klein19.jpg

Und so groß die Gruppe war, so unterschiedliche Typen kamen da natürlich auch zusammen, doch jede auf ihre eigene Art wunderschön! Nicht jeder will sich so zeigen und muss das ja auch nicht, aber ich bin stolz auf jede einzelne Frau, die sich auch mit dem ein oder anderen so falsch genannten „Makel“ präsentiert.

Bralette_klein20.jpg

Denn Mädels, sind wir mal ehrlich: Wir selbst sind doch unsere größten Kritiker und das so oft unbegründet. Wir sehen Dinge, auf die wir die anderen durch Entschuldigungen erst aufmerksam machen, sei es an uns selbst oder aber auch an unseren Nähwerken.

Wer kennt es nicht, diesen oder ähnlichen Dialog:
„Oh, selbstgenäht? Cool, zeig mal her“
Ach, guck nicht so genau, hier und da und dort hab ich den und den anderen Fehler gemacht!

Ja sind wir denn bescheuert??? (Ich nehme mich da nicht aus…) Ich habe noch von keinem Mann gehört: „Sorry, ich trage zwar einen unglaublich großen, behaarten Schwabbel-Bierbauch vor mir her, musste das Shirt aber trotzdem ausziehen, weil ich so schwitze!“
Nein! Nochmals NEIN! Die tragen den auch noch voller Stolz vor sich her! Ob das jetzt unbedingt sein muss, lasse ich auch dahingestellt, aber achtet im Alltag mal auf eure Wortwahl und wenn ihr nur 2 oder 3 Mal am Tag überdenkt, wie ihr von euch selbst redet und euch stattdessen mal lobt und akzeptiert, wäre das doch schon ein hübscher Anfang. (Ich mache mit und versuche es auch!)

Bis dahin: Bleibt so toll wie ihr seid! 

 

Material: Stoff und Zubehör Karstadt, Lycra von Pepelinchen, Teile von alten BHs

Schnitt: Bralette von Sewera

Verlinkt: DDD, SewLala

11 Kommentare zu „Bralette von Sewera

Gib deinen ab

    1. Ehrlich gesagt war ich noch nicht im Wasser. Aber da man ihn ja variabel binden kann, sollte da nichts verrutschen. Ist auch ein Gummi mit eingenäht, welches nochmal zusätzlich hält.

      Liken

  1. Die Bralettes stehen dir richtig gut! Letztes Jahr hab ich mir mal einen Bikini nach einem ähnlichen Schnitt genäht, der Sitz von deinem (vor allem von dem orangefarbenen) gefällt mir aber fast besser. Wird wohl Zeit für einen neuen Bikini. 🙂 Kannst du mir etwas zum Halt unter der Brust sagen? Rutscht das Oberteil sehr, wenn man sich zu sehr bewegt oder bleibt alles da, wo es sein soll? 😀
    Deine Fotos sind übrigens super. Die sind für mich Sommer pur!
    Liebe Grüße
    Tessa

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn man es richtig angepasst genäht hat, verrutscht da nichts. Super bequem und wirklich sicher. Man näht ein Gummi unter die Brust mit ein, wenn man mag, dass gibt nochmal ein bisschen mehr Halt.

      Liken

  2. Exakt so wie Du schreibst, es muss nicht Größe Zero sein, das ist etwas für pubertäre Jungs ;-) Deine Kreationen sehen ebenso schön aus wie auch Du selbst denn Du kannst es tragen und es ist sexy ohne ordinär zu wirken. Es stimmt natürlich auch dass es im Schwimmbad mehr zu sehen gibt. Ja nehmt euch ein Beispiel an den Männern in ihrem Körpergefühl, in diesem Falle ist es sinnvoll :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: