Oberteil des Jumpsuits Julika

*Unbeauftragte Werbung aufgrund von Marken- und Quellennennung*

Der Sommer ist beinahe vorbei, das hört, sieht und spürt man derzeit überall, auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen oder sich mancher gar darauf freuen soll. Obwohl es so grandios war und sich wirklich niemand beschweren kann, merke ich wie ich dennoch schon den tollen Tagen und Abenden hinterher trauere. Doch auch der Herbst hat tolle Seiten, daran muss ich mich nur einfach wieder gewöhnen. Zum Beispiel Zeit zu haben, mal wieder zu nähen (das ist in den letzten Wochen etwas auf der Strecke geblieben) oder eben auch mal Genähtes zu verbloggen. So habe ich lange nicht alles vom Sommer gezeigt, möchte heute jedoch noch einmal ein Teil vorstellen, welches mein persönliches Sinnbild der zu schnell vergehenden Zeit ist.

Anfang August habe ich ganz schnell vor der Einschulung meines Patenkindes das Oberteil des Jumpsuits Julika genäht und wirklich von der Nähmaschine direkt angezogen und – vor Stress geschwitzt – direkt zur Einschulung gehtzt, der ein oder andere Faden musste noch abgeknipst werden. Jedoch stand der Plan des Outfits seit Wochen fest. Aber dann kommt ja doch immer alles so plötzlich, kennt ihr das auch? So sollte zu dem Zeitpunkt eigentlich bereits die kurze und die lange Hose des Jumpsuits fertiggestellt sein, um am Tag der Einschulung das Wetter entscheiden zu lassen. Soweit die Theorie…

IMG_9332.JPG

Nunja, immerhin das Oberteil hatte ich an, eine passende vorhandene Hose war auch schnell gefunden und das Outfit somit gerettet. Die Hosen kann man ja schnell noch nachher nähen. Ratet mal, ob ich diese bereits fertig habe!? Was soll ich sagen… ist ja gerade nicht mehr so wichtig… das ausgeschnitte Schnittmuster liegt seit August auf dem Schreibtisch und schaut mich herausfordernd an… Doch nach dem Oberteil bin ich irgendwie leider im Sommer-Näh-Koma gelandet. Das soll sich dieses Wochenende ändern, denn das Nähen fehlt mir. Mal schauen, was meine Vorsätze morgen so tun.

IMG_9321.JPG

Da ich nur zwei passende Tragefotos vorweisen kann, werde ich wohl nochmal neue schießen „müssen“, wenn ich auch die Hosen fertig genäht habe. Das ist doch mal ein Ansporn!

Stoff: Heimtextilien von Karstadt

Schnittmuster: Julika von Prülla

Verlinkt: DDD, SewLala

Kommentar verfassen (Mit der Nutzung dieser Funktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: